Hatha Yoga

Mein Hatha Yoga- Unterricht ist eine eher energetisierende Praxis. Hier treffen in einander fließende Körperstellungen, die den Übenden zum Schwitzen bringen, auf einzelne Asanas, die separat geübt und nachgespürt werden. Diese Praxis baut die Muskulatur des ganzen Körpers auf und verhilft dir dadurch zu mehr Kraft und Stabilität. Gleichzeitig schult sie deine Balance und Konzentration, verschafft dir Anmut und erhöht dein Körperbewusstsein. Auch dieses Yoga entspannt, befreit von Stress und harmonisiert.

Hatha Yoga ist ein Yogaweg, bei dem Körperstellungen, Atemübungen und Meditation im Vordergrund stehen. Im Gegensatz dazu gibt es andere Yogawege, bei denen das nicht der Fall ist (zum Beispiel Jnana Yoga, bei dem - einfach gesagt - ausschließlich philosophiert wird). Ich habe eine Ausbildung in Sivananda Yoga genossen, allerdings habe ich auf meinem Yogaweg viele andere Yogastile kennen- und schätzen gelernt: Vinyasa Flow, Yoga, Kundalini Yoga, Power Yoga, Iyengar Yoga, Anusara Yoga,… Aus all dem schöpfe ich Inspirationen für meine eigene Praxis und für meinen Unterricht. Deswegen nenne ich meinen Unterricht einfach Hatha Yoga, ohne nähere Stilbezeichnung.